Extraktion im Gegenstrom

Die Vorteile der Anwendung einer Gegenstromkolonne

Nicht nur trockene Naturstoffe, sondern auch flüssige Essenzen können mit Hilfe der CO2-Kolonnentechnologie aufbereitet und weiter veredelt werden. Dabei fließt der flüssige Extrakt im Gegenstrom zum verdichteten CO2. Je nach Wahl der Rahmenbedingungen kann das Strömungsverhalten und die Kontaktzeit der Aufgabenstellung angeglichen werden. Mit dieser Technologie ist es sowohl möglich, gewünschte Inhaltsstoffe wie wertvolle Aromen zu konzentrierten, als auch unerwünschte Substanzen wie zum Beispiel Farbstoffe abzutrennen. Es handelt sich hierbei, wie bei der CO2-Extraktion, um einen Prozess in einem geschlossenen Kreislauf und es kommt deshalb kaum zu Verlusten an Wertstoffen oder CO2.

Die Funktionsweise

Bei dem Prozess wird die flüssige Essenz aus einem Vorlagebehälter von oben in die Gegenstromkolonne injiziert. Das flüssige oder überkritische CO2 durchströmt die Kolonne von unten. Substanzen, die sich unter den eingestellten Bedingungen im CO2 lösen, werden dem Extrakt entnommen und verlassen die Kolonne mit diesem oben wieder. Die Kolonne ist direkt mit den Abscheidebehältern verbunden, in denen sich bei Druckabbau die gelösten Substanzen sammeln und dem Prozess entnommen werden können. Das CO2 dagegen wird dem Kreislauf wieder zugeführt. Inhaltstoffe, die unter den gewählten Bedingungen schlecht oder nicht löslich sind, werden der Kolonne unten entnommen. Zusätzliche verschiedene Einbauten oder Füllkörper in der Kolonne beeinflussen dabei Strömungsverhalten und Kontaktzeiten.
Hopfenveredlung St. Johann GmbH
Auenstraße 18-20 | 85283 Wolnzach
Germany
Telefon +49 8442 660
Telefax +49 8442 6666
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Extracting the essence of nature
NATECO₂ ist eine Marke der Hopfenveredlung
St. Johann GmbH

oder unter +49 8442 660