Status der Lebensmittelextraktion mit CO₂

Status der Lebensmittelextraktion mit CO₂: Extraktionsdrücke werden höher

Einleitung:
Die Hochdruckextraktion mit verdichtetem Kohlendioxid ist geprägt durch eine teilweise Überkapazität im industriellen Maßstab. Die meisten der größeren Produktionsanlagen werden bei Drücken unter 300 bar betrieben. Die Auslegungsdrücke sind häufig auf ca. 500 bar begrenzt, da die Anlagenkosten bei steigendem Druck überproportional ansteigen. Bei höheren Drücken des Lösungsmittels CO2 bestehen für einige Stoffe höhere Löslichkeiten. Auch werden durch sich ändernde Wechselwirkungen bei höheren Drücken schwer lösliche Moleküle überhaupt erst extrahierbar. Wodurch sich die Möglichkeit zur Gewinnung von hochwertigen und teuren Spezialitäten eröffnet, wie Lebensmittelzusätze oder Grundsubstanzen für die Herstellung von Functional Food.

Mehr lesen? Laden Sie die komplette Publikation herunter:
Hopfenveredlung St. Johann GmbH
Auenstraße 18-20 | 85283 Wolnzach
Germany
Telefon +49 8442 660
Telefax +49 8442 6666
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Extracting the essence of nature
NATECO₂ ist eine Marke der Hopfenveredlung
St. Johann GmbH

oder unter +49 8442 660
Copyright © 2018 NATECO2. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung