Publikationen

01. November 2009 | Extraktion funktioneller Pflanzeninhaltsstoffen durch überkritisches Kohlendioxid | GIT Labor-Fachzeitschrift 11/2009 | N. Igl-Schmid | Die Extraktion mit überkritischem Kohlendioxid stellte eine schonende Alternative zur Extraktion mit organischen Lösemitteln dar. Durch Optimierung der Prozessparameter können bevorzugt unpolare Substanzen im industriellen Maßstab in Extrakten konzentriert und aus Ausgangswaren entfernt ... mehr lesen
01. Oktober 2009 | Kooperationsforum "Funktionale Pflanzeninhaltsstoffe" | Hopfenmuseum Wolnzach 01.October 2009 | N. Igl-Schmid | Wie kommt das Kaffearoma von der Bohne ins Wasser? Die Antwort lautet: Durch Extraktion. Unter Extraktion versteht man nämlich ein Stofftrennverfahren, bei dem mit einem Lösungsmittel - beispielweise heißem Wasser - Komponenten aus einem festen oder flüssigen Stoffgemisch gelöst werden. So hat das Verfahren nicht nur in den ... mehr lesen
05. November 2007 | Nadine Igl, Josef Schulmeyr | Lebensmittelwissenschaften im Fokus 05. - 06. Nov. 2007 Frankfurt/Main, Germany | Warum leiden Eskimos weniger an Herz-Kreislauferkrankungen trotz unzureichender Aufnahme von Obst und Gemüse? Der Grund dafür ist einleuchtend: Der erhöhte Anteil mariner Omega-3-Fettsäuren in der Nahrung ist dafür verantwortlich. Jedoch trifft eine fischreiche Ernährung nicht immer den Geschmack ... mehr lesen
26. September 2006 | Josef Schulmeyr, Nadine Igl | GVC/DECHEMA-Jahrestagungen 2006 mit 24. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen | 26. - 28. September 2006 | Wiesbaden, Germany | Die großtechnische CO2 -Extraktion ist Stand der Technik. Zuerst wurde das Verfahren zur Entkoffeinierung von Kaffee eingesetzt. Dann folgte die industrielle Extraktion von Hopfen, Tee und Kakao. Die entsprechenden Produkte werden meist bei Extraktionsdrücken ... mehr lesen
06. Oktober 2005 | Josef Schulmeyr | Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e.V. | GDL-Kongress Lebensmitteltechnologie 2005 | 06. - 08. Oktober 2005 in Dresden (Germany) | Die Hochdruckextraktion mit verdichtetem Kohlendioxid ist geprägt durch eine teilweise Überkapazität im industriellen Maßstab. Die meisten der größeren Produktionsanlagen werden bei Drücken unter 300 bar betrieben. Die Auslegungsdrücke sind häufig auf ca. 500 bar begrenzt, da ... mehr lesen
08. November 2004 | Versuche zur Gewinnung von Xanthohumol aus Hopfen | Poster presented at Workshop “Phytoextrakte-Produkte und Prozesse” | 08. - 09. November 2004, Frankfurt (Germany) | Bei höheren Drücken und damit Dichten des Lösungsmittels Kohlendioxid bestehen für einige Stoffe höhere Löslichkeiten. Auch werden durch sich ändernde Wechselwirkungen bei höheren Drücken schwer lösliche Moleküle ... mehr lesen
Hopfenveredlung St. Johann GmbH
Auenstraße 18-20 | 85283 Wolnzach
Germany
Telefon +49 8442 660
Telefax +49 8442 6666
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Extracting the essence of nature
NATECO₂ ist eine Marke der Hopfenveredlung
St. Johann GmbH

oder unter +49 8442 660